"Flucht und Neuanfang" - Gerard Arnhold: Kreuzschüler, Vertriebener, Stifter.

28. Januar 2016 | 19.00 Uhr |

Ev. Kreuzgymnasium, Musiksaal, Dornblüthstr. 4, Raum 235

Mehrere Söhne der berühmten jüdischen Bankiers- und Mäzenatenfamilie Arnhold waren in den 30er Jahren des 20. Jahrhunderts Schüler der Kreuzschule. Biographisches Filmmaterial, Zeitkolorit aus Kunst und Kultur. Impressionen aus der „Arnhold-Bibliothek".

Trotz Verfolgung und Vertreibung in der NS-Zeit hat Dresden nach der friedlichen Revolution viele Wohltaten durch die Familie Arnhold erfahren. Auch die Kreuzschule profitierte davon in großem Maße. Die „Arnhold-Bibliothek" kam Anfang der 90er Jahre, gestiftet von Gerard Arnhold, direkt aus Sao Paolo an das Evangelische Kreuzgymnasium.

Das Plakat

Die Einladung